Exemplarischer Tagesablauf

Die ersten Kinder werden um 07.30 Uhr gebracht und der frühe Morgen beginnt erst einmal mit warmen Kakao oder Milch und dann mit freiem Spiel bis alle Kinder da sind.

Gegen 08.30 Uhr frühstücken wir gemeinsam mit allen Kindern an unserem Tisch im Spielzimmer.
Jedes Kind hat seinen eigenen Platz, sein eigenes Lätzchen und sie lernen, so lange zu warten, bis das letzte Kind zu Ende gegessen hat. Wir bieten frisches Brot mit Käse oder Marmelade an, entweder ist das Brot frisch gebacken oder morgens früh beim Bäcker gekauft. Wir bieten vegetarisches Essen an.

Regnet es in Strömen verbringen wir die Zeit nach dem Frühstück im Spielzimmer, vielleicht bauen wir einen Parcours zum Balancieren, Krabbeln, Hüpfen oder Klettern, oder wir holen eine der vielen Spielekisten, z.B. die Musikinstrumente oder die Bauklötze aus dem Flur. Vielleicht ruhen wir uns dann noch in der Leseecke aus oder wir puzzeln, kleistern, stecken oder fädeln an unserem großen Tisch. Wir machen jeden Tag einen Morgenkreis, in dem wir singen, klatschen, Finger- und Bewegungsspiele machen.

Wenn es das Wetter zulässt, und das passiert sehr häufig, ziehen wir uns die Matschhosen und Gummistiefel an und gehen in den Garten. Es kann geschaukelt, im Sand gespielt, geklettert oder
gerutscht werden. Sehr oft werden auch die verschiedenen Fahrzeuge genutzt. Oder wir gehen durch die Felder spazieren und besuchen die Pferde, Gänse und Hühner des nahegelegenen Bauernhofes. Zwischendurch wird eine Kleinigkeit gegessen, meistens Obst- und/oder Gemüsesnacks.

Nach der Spielzeit draußen waschen sich die Kinder die Hände und gegen 11.30 Uhr gibt es das gemeinsame Mittagessen, das mit einem Lied beginnt. Hierbei wird selbstverständlich auf abwechslungsreiche, gesunde und frisch zubereitete und vegetarische Ernährung geachtet, die den Kindern auch gut schmeckt. Wir beziehen die Gemüsekiste vom Gärtnerhof Röllingsen, das Gemüse und Obst ist daher in Demeter Qualität, genau wie viele andere Produkte (Milch, Nudeln…), wir kochen aber nicht in reiner Bio-Qualität. (Die Kartoffeln kaufen wir beim örtlichen Bauern.)

Nach dem Mittagessen werden noch die Zähne geputzt, bevor es dann zum Schlafen in die Bettchen
geht.

Nach der Schlafpause gegen 13.45 Uhr gibt es noch einen kleinen Nachmittagssnack und dann wird
weitergespielt und die Kinder werden nach und nach abgeholt.