Eingewöhnung und Abschied

Eine liebevolle, einfühlsame Eingewöhnung ist genauso wichtig wie ein strukturierter Tagesablauf.

Jedes Kind und auch jeder Elternteil bekommt in der Eingewöhnungsphase die Zeit, die es braucht. Beim ersten Besuch ist es wichtig, dass die Mutter oder der Vater dabei sind. Dieser Besuch sollte ca. 1 Stunde dauern. Beim zweiten Besuch sollte der Elternteil, nachdem es sich vom Kind verabschiedet hat, für ca. zehn Minuten unsere Einrichtung kurz verlassen. Diese Zeit wird von Besuch zu Besuch gesteigert.

Wir achten sehr darauf, dass sich einer von uns intensiv mit dem Kind in dieser Zeit beschäftigt. Es ist wichtig, dass sich das Tageskind auf den nächsten Besuch freuen kann, daher verabschieden wir uns während einer schönen Spielphase und nicht beispielsweise während eines hektischen Mittagessens. Aber auch wenn wir die Eingewöhnungsphase noch so schön gestalten, letztendlich entscheidet Ihr Kind, ob es zu uns kommen möchte oder nicht. Nicht nur unser Bauchgefühl sollte stimmen, auch und vor allem das des Kindes.